Er ist eines der ersten neuen Tiere im nach dem Krieg wiedereröffneten Kölner Zoo: der Schimpanse Petermann. In den 50er Jahre wird er zum Star, zum Maskottchen, macht Kunststücke, tritt im Fernsehen auf und beim Karneval. Als er 1985 dann aus dem Käfig ausbricht, wird er erneut stadtbekannt. Manche verehren ihn bis heute. Christian hat mit Zoodirektor Nogge und dem Journalisten Walter Filz über die Geschichte gesprochen, die mehr über Köln aussagt, als man auf den ersten Blick denkt.

 

Musikrechte

Bildrechte

Von Thomas Lersch unter CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons

Zum Weiterlesen

Walter Filz: Der Affe zu Köln oder Petermanns Rache
Greven Verlag, 240 Seiten

Gunter Nogge: Meine Zoogeschichte(n). Von der Menagerie zum Naturschutzzentrum
Lingen Verlag, 176 Seiten